Überspringen zu Hauptinhalt

Bauhof

Adresse:

Schutzwiesenstr. 1

96160 Geiselwind

Ansprechpartner:

Bauhofleitung: Andreas Hofmann

Handy: 0170 4836176

Wertstoffhof

Standort:

Schutzwiesenstr., 96160 Geiselwind

Annahme durch den Landkreis:

Papier und Kartonagen (max. 1 m³/Monat)

Elektrische und elektronische Kleingeräte (in haushaltsüblichen Mengen, Keine Bildschrimgeräte)

Rote Tonne (Druckerpatronen, Tonerkartuschen, ausgediente Trommeleinheiten von Druckern, Kopierern und Faxgeräten, CD, DVD, Blu-Ray-Disk, Disketten)

Metallschrott (in Kleinmengen)

Trockenbatterien

Annahme durch die Gemeinde:

Grüngut aus Hausgärten, Metallschrot (in Kleinmengen)

Gartencontainer

Füttersee – am Häckselplatz „Sandholz“

Der neue Wertstoffhof des Landkreises Kitzingen

Standort:
Kitzingen, conneKT-Technologiepark 40

In Kitzingen fahren Sie auf die Panzerstraße. Dort nehmen Sie die Abzweigung «conneKT West» und gelangen so nach wenigen hundert Metern zum Wertstoffhof. Die Zufahrt ist ausgeschildert.

https://www.abfallwelt.de/entsorgungsstellen/der-neue-wertstoffhof/ 

Öffnungszeiten:

Montag – Freitag 10 – 18 Uhr
Samstag 9 – 15 Uhr

Annahme von Wertstoffen und Abfällen

  • Papier, Kartonagen
    • maximal 5 Kubikmeter/Monat
  • Metallschrott
  • Kleinfraktionen
    • Gegenstände aus Aluminium, Edelstahl, Kupfer, Messing
  • Hartkunststoffe
    • z.B. Eimer, Kisten, Kanister, Wassertonnen, Haushaltswannen, Wäschekörbe, Gießkannen, Gartenmöbel, Spielsachen wie Bobby-Cars
  • Sperrabfall
    • maximal 3 Kubikmeter pro Jahr
    • größere Menge gegen Gebühr
  • Glasverpackungen
  • Kunststoff-, Verbund- und Metallverpackungen
  • Abgabe von Gelben Säcken
  • Problemabfälle
    • z.B. Farben, Lacke, Dispersionsfarben, Haushaltsreiniger, Schädlingsbekämpfungsmittel, Terpentin, Bremsflüssigkeit, Frostschutzmittel
  • Batterien, Akkus, Autobatterien
  • Haushaltsübliche Elektro- und Elektronikaltgeräte
  • Kühlgeräte
  • Energiesparlampen, LED-Lampen, Leuchtstoffröhren
  • Photovoltaik-Module
    • maximal 10 Paneele
    • größere Menge zum Kompostwerk Klosterforst
  • Nachtspeicherheizgeräte
    • Abgabe nur nach vorheriger Terminabstimmung und mit ausgefülltem Herkunftsnachweis, den es bei der Abfallberatung gibt: Tel. 09321 928-1206. Detaillierte Infos hier.
  • Feuerlöscher
  • PU-Bauschaumdosen
  • Kleider und Schuhe
    • in Plastiksäcken verpackt, Schuhe paarweise gebündelt
  • CD, DVD, Blu-ray Disc
  • Druckerpatronen, Tonerkartuschen, Trommeleinheiten von Druckern, Kopierern und Faxgeräten
  • Naturkorken (neu)
    • Flaschenkorken, Korkplatten, Korkrollen, Korkuntersetzer (nur ohne Beschichtung und ohne Anhaftungen)
Gebühren gültig ab 1. Januar 2021
  • Sperrabfall in größeren Mengen
    • 4 bis maximal 10 Kubikmeter
    • Gebühr: 2,90 EUR/Pauschale Kleinmenge, 29,- EUR/Pauschale PKW-Einachsanhänger
  • Holz aus Bau- und Renovierungsmaßnahmen – Innenbereich
    • z. B. Bodenbeläge, Parkett, Decken- und Wandverkleidungen, Holzkisten, Holzpaletten, Innentüren, Spanplatten, Trennwände
    • maximal 10 Kubikmeter
    • Gebühr: 2,- EUR/Pauschale Kleinmenge, 20,- EUR/Pauschale PKW-Einachsanhänger
  • Holz aus Bau- und Renovierungsmaßnahmen – Außenbereich
    • z.B. Holzfenster ohne Glas, Außentüren, Dachbalken, Gartenzäune, Palisaden, Fensterläden, Pergola, Terrassen, Kleintierställe
    • maximal 10 Kubikmeter
    • Gebühr: 4,- EUR/Pauschale Kleinmenge, 40,- EUR/Pauschale PKW-Einachsanhänger
  • Restabfall
    • maximal 2 Kubikmeter
    • Gebühr: 3,10 EUR/Pauschale Kleinmenge
  • Bauschutt
    • nur unbelasteter mineralischer Bauschutt und Bodenaushub
    • maximal 1 Kubikmeter
    • Gebühr: 6,30 EUR/Pauschale Kleinmenge
  • Reifen
    • maximal 25 Stück, ohne Felgen, unzerschnitten
    • Durchmesser max. 135 cm, Breite max. 35 cm
    • Gebühr: 2,- EUR/Reifen
  • Motorenöl
    • maximal 10 Liter
    • Gebühr: 2,50 EUR/Liter
  • Gipsplatten ohne oder mit Anhaftungen wie beispielsweise Putz, Dämmmaterial oder Tapetenreste
    • maximal 1 Kubikmeter (Annahme als Kleinmenge Restabfall)
    • Gebühr: 3,10 EUR/Pauschale Kleinmenge

Erläuterungen:
Pauschale Kleinmenge = je angefangene 70 Liter Abfall
Pauschale PKW-Einachsanhänger = je angefangene 700 Liter Abfall

An der Kasse im Eingangsbereich sind erhältlich:

  • Offizieller Restabfallsack 70 Liter
    • Gebühr: 6,30 EUR/Sack
  • Offizieller Grüngutsack 120 Liter
    • Gebühr: 6,00 EUR/Stück
  • Kostenlose Abgabe von Gelben Säcken in haushaltsüblichen Mengen

Ohne Regeln geht es nicht. Hier die wichtigsten Bestimmungen aus der Benutzungsordnung:

  • Es werden ausschließlich Abfälle bzw. Wertstoffe angenommen, die von Grundstücken aus dem Landkreis Kitzingen stammen.
  • Das Einfahren in den Anlieferbereich des Wertstoffhofes ist nur nach Aufforderung durch das Personal gestattet.
  • Bitte folgen Sie unbedingt den Anweisungen des Personals.
  • Auf dem Wertstoffhof gilt die Straßenverkehrsordnung.
  • Zur Vermeidung von Unfällen gilt: Schrittgeschwindigkeit fahren.
  • Fahrzeuge mit einem Gewicht von über 7,5 Tonnen dürfen den Wertstoffhof nicht befahren.
  • Der Wertstoffhof darf nur auf den gekennzeichneten Wegen und Flächen befahren werden.
  • Aus Sicherheitsgründen und zur Vermeidung von Unfällen müssen Kinder und Haustiere im Fahrzeug bleiben.
  • Die Abfälle müssen von den Anlieferern grundsätzlich selbst abgeladen, sortiert und in die entsprechenden Sammelbehältnisse gegeben werden.
  • Auf dem gesamten Hof gilt ein Rauchverbot.

Serviceteam Abfallberatung:

Landratsamt Kitzingen

Kommunale Abfallwirtschaft

An den Anfang scrollen